Skip to main content

Full Size Airbag

Full Size Airbags reduzieren ebenso wie Eurobags das Risiko von schweren Verletzungen im Kopf- und Brustkorb-Bereich bei einem Zusammenstoß. Über so genannte Crashsensoren wird die Aufprallstärke gemessen. Wenn dabei der Auslösewert erreicht wird, wird über das Airbag-Steuergerät ein Gasgenerator gezündet, der die Airbags innerhalb von wenigen Millisekunden mit Gas befüllt, damit Kopf und Oberkörper abgefangen werden.


„Full Size Airbag“ ist ursprünglich ein amerikanischer Begriff. Ein Full Size Airbag soll diese Belastung beim Crash auf eine möglichst große Fläche verteilen. Nach 120 Millisekunden ist das Gas aus dem Airbag wieder entwichen, und der entleerte Luftsack in sich zusammengefallen.

Weil es in den USA keine Anschnallpflicht wie bei uns gibt, die den Fahrer bei einem Aufprall durch das Gurtsystem so schützt, dass auch ein kleineres Eurobag-Format seinen Zweck erfüllt, soll der Full Size Airbag eine besonders hohe Schutzfunktion erfüllen. In Amerika wird er meist, wegen der Verrutschgefahr, mit einem Kniepolster kombiniert, das das Abtauchen der unangeschnallten Insassen bei der Wucht eines Aufpralls verhindern soll. Die Gefahr, seitlich neben den Airbag geschleudert zu werden ist bei den größeren Modellen im unangeschnallten Fall geringer. Auch beim Full Size Airbag muss der Fahrer oder Beifahrer genügend Abstand zum Airbag während der Auslösephase haben, denn wenn man zu dicht am startenden Full Size Airbag sitzt, ist das Verletzungsrisiko durch die einwirkende Wucht und schnelle Aufblasgeschwindigkeit nicht zu unterschätzen, es kann zu Rippenbrüchen oder Nasenbeinbrüchen kommen.

Eine reduzierte Bewegungsfreiheit von Hals und Nacken, wie sie durch einen Anschnallgurt erreicht wird, trägt am besten dazu bei, das Verletzungsrisiko zu reduzieren. Nur richtig angeschnallte Insassen können sich auf optimalen Schutz des Airbags verlassen, denn die Airbags bilden nur mit den Gurtstraffern der Sicherheitsgurte ein perfektes, zuverlässiges Sicherheitssystem. Der „Full Size Airbag“ oder einfach nur „Full Size Bag“ ist heute bei uns das Standardformat für installierte Airbags. In Europa ist mit Full Size Airbag meistens ein aufwendigerer Luftsack mit Reißnähten und Fangbändern gemeint, das Luftsackvolumen liegt dabei zwischen 100 und 140 Litern auf der Beifahrerseite und 60 und 75 Litern auf der Fahrerseite.