Skip to main content

MSR – Motor-Schleppmoment-Regelung

MSR bedeutet Motor-Schleppmoment-Regelung und dient in erster Linie dazu, dass das Auto nicht rutscht. Die MSR ist generell ein Bestandteil von ABS und ESP, es handelt sich letztlich um eine Software.


Die Blockierneigung der Antriebsräder durch Bremsen, falls der Fahrer den Fuß zu schnell vom Gas nimmt, zu schnell einen Gang runterschaltet oder auf glatter Fahrbahn, soll durch MSR verhindert werden. Dabei erhält das Steuergerät des MSR eine Information über einen CAN-Datenbus vom Raddrehzahlsensor des Motorsteuergerätes. Daraufhin gibt das MSR ein Signal an das Steuergerät des Motors zurück und die Kraftstoffzufuhr, sowie die Motordrehzahl wird kurzfristig erhöht, bis die Antriebsräder wieder die gleiche Geschwindigkeit wie das Fahrzeug aufweisen. Damit bleibt das Fahrzeug stabil und kann die Bodenhaftung nicht verlieren. Außerdem bleibt das Auto dadurch lenkbar. Das MSR arbeitet im kompletten Drehzahlbereich des Motors. Die Motor-Schleppmoment-Regelung ist mittlerweile in vielen Fahrzeugen serienmäßig vorhanden und dient vorrangig der Sicherheit der Insassen.