Skip to main content

Easy-Entry Einstiegshilfe

Das Einsteigen in einen Zweitürer ist für Fondspassagiere ist für normal große Menschen alles andere als komfortabel. Dank Easy-Entry-Einstiegshilfe, einer Bezeichnung aus dem VW-Konzern (Vorreiter waren VW, Seat, Skoda und Audi), wurde dem leidigen Problem des Verrenkens beim Einsteigen eines Zwei- bzw. Dreitürers im Fondbereich nun Abhilfe geschaffen.


Serienmäßige oder separat erhältliche Easy-Entry-Einstiegshilfen als Sonderausstattung lassen in der heutigen Zeit beim Einsteigen die Vordersitze des Fahrzeugs per Automatik nach vorne gleiten, und sorgen so für einen breiteren Einstieg. Dafür braucht man nur einen Entriegelungshebel an der Lehne des Fahrer- bzw. Beifahrersitzes zu bedienen, und anschließend den Lehnenteil nach vorne klappen. So wird das Einsteigen für die hinten sitzenden Mitfahrer leichter gemacht, der Sitz lässt sich ohne Kraftaufwand nach vorne schieben, und man kann ganz bequem Platz nehmen. Besonders Senioren wissen dies zu schätzen beim Einstieg in einen Zweitürer, sie brauchen nichts weiter verstellen, und nicht umständlich in den Fahrgastraum hineinbalancieren. Der Fahrer kann auch die Easy-Entry-Funktion des Beifahrersitzes über einen zusätzlich angebrachten Hebel betätigen. Die Easy-Entry-Einstiegshilfe ist nicht nur praktisch für Fahrgäste im Fond, auch wenn man dort allerlei deponieren möchte, ohne viel herumzukrabbeln, bringt sie eine wesentliche Erleichterung mit sich für einen verhältnismäßig geringen Aufpreis. Unter den Vordersitzen befinden sich bei einigen Fahrzeugmodellen auch noch praktische Schubladen, die für noch mehr komfortablen Stauraum von Kleinigkeiten sorgen.

Es gibt auch die Variante von Easy-Entry-Einstiegshilfe mit Memory-Funktion. Hier kippen die Vordersitze mit einem Handgriff nach vorne. Beim Zurückschieben gleiten sie wieder in die vorher eingestellte Ausgangsposition zurück, weil vorher beim Umklappen eine Memory-Funktion ausgelöst wurde, die die vorangegangene Sitzeinstellung abspeicherte. Die vorher eingestellte Sitzposition bleibt somit erhalten. Die Verstellgeschwindigkeit der Easy-Entry-Funktion ist bei elektrischen Sitzen doppelt so schnell wie bei gewöhnlichen Sitzen. Yaris bietet das Easy-Entry-System nur für die Beifahrerseite an, dafür entfällt hier der Aufpreis für diesen Zusatzkomfort.