Skip to main content

KFZ Versicherungs-Vergleich

Autoversicherungen sind Versicherungen rund um das Auto und anderen Fahrzeugen, wie z. B.: Mofa, Roller, Mokick. Im Wesentlichen sind dies:

• Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung,
• Kasko-Versicherung,
• Insassen-Unfallversicherung,
• Verkehrs-Rechtschutzversicherung und der
• Schutzbrief.

Gesetzlich verpflichtend ist der Abschluss einer Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung, alles andere sind freiwillige Zusatzversicherungen.

Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung
Wie der Name sagt, ist der Abschluss einer KFZ-Versicherung absolute Pflicht. Sie ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben, ohne sie darf kein Fahrzeug zugelassen werden auch darf das Fahrzeug nicht am Straßenverkehr teilnehmen. (Bei der Zulassungsstelle ist eine Bestätigung einer abgeschlossenen Versicherung vorzulegen.)

Sinn dieser Versicherung ist die Gewährleistung, dass berechtigten Ansprüchen Geschädigter nachgekommen werden kann, ohne einen finanziellen Ruin des Verursachers hervorzurufen. Grundsätzlich gilt: Mit der KFZ-Haftpflichtversicherung ist nur der Schadenanspruch Dritter gegeben. Sie kommt auf für Personen-, Vermögens- und Sachschäden, die durch die Nutzung des versicherten Fahrzeuges hervorgerufen wurde. Die meisten Versicherungen gelten innerhalb Europas; durch Einsatz einer höheren Prämie kann der Bereich ausgedehnt werden. Die Absicherung eigener Schäden erfordert eine Auto-Kasko-Versicherung.

KFZ Unfallschaden

KFZ Unfallschaden @istockphoto/Scott Leman

Internationale Versicherungskarte (IVK)
Diese Versicherungskarte, auch „Grüne Karte“ genannt, kommt im Ausland zur Anwendung. Sie ist befristet und kann kostenlos bei der Versicherung beantragt werden. In Andorra und vielen Staaten Osteuropas ist das Vorhandensein Pflicht; in allen anderen europäischen Staaten empfiehlt sich der Besitz (die Bearbeitung des Schadenfalls ist oftmals schneller). Die Karte erteilt Auskunft darüber, ob eine KFZ-Haftpflichtversicherung besteht und die gesetzlichen Mindestsummen des entsprechenden Landes abgedeckt sind.
Vergleichen lohnt sich. Hier können Sie Ihre KFZ Versicherung berechnen lassen
Auto- Teilkasko-Kaskoversicherung
Die Teil-Kaskoversicherung haftet i. d. R. für Fahrzeugschäden, bei -verlust und für Schäden an speziellen Zubehör, wie Radio, Navigationsgerät bzw. bei Verlust dieser und für unter Verschluss verwahrten Objekte. Versichert sind Schäden verursacht durch: Brand, Explosion, Haarwild (z. B. Rot- und Schwarzwild), Hagel, Sturm, Blitzschlag, Überschwemmung, Kurzschluss und Diebstahl.

Auto- Vollkaskoversicherung
Die Vollkasko beinhaltet die Teilkaskoversicherung und kommt zusätzlich für die Schäden am eigenen Fahrzeug auf unabhängig der Schuldfrage. Des Weiteren gibt es Versicherungsschutz bei Vandalismus.

Generell gilt: Der Schaden muss unmittelbar von außen, plötzlich und mit mechanischer Gewalt passiert sein. Kaskoversicherungen werden meist mit einer Selbstbeteiligung abgeschlossen. Dabei gilt: Je höher die Selbstbeteiligung, desto geringer der Beitrag (Prämie). Dies bedeutet, dass im Schadenfall die Selbstbeteiligung auf jeden Fall zu zahlen ist.

Kleinkrafträder, Leichtmofa, Mofa, Mokick, Moped, Roller
Auch für diese Fahrzeuge ist eine KFZ-Haftpflicht-Versicherung erforderlich. Ob die Versicherung abgeschlossen worden ist, wird durch das farbliche Kennzeichen ersichtlich. Jedes Jahr gibt es eine andere Farbe und die Versicherung ist immer auf ein Jahr befristet.

Insassen-Unfallversicherung
Diese Versicherung tritt in Kraft, falls der Fahrer (oder /und berechtigte Mitfahrer) durch einen Unfall Schaden erleidet, unabhängig vom Verursacher. Sie beinhaltet oft eine Invaliditäts- und Todesfallversicherung. Oftmals ist dies bereits durch bestehende allgemeine Unfallversicherung abgedeckt.

Verkehrsrechtschutzversicherung
Sie ist nützlich bei Unfällen, Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung, bei einem Kauf oder einer Reparatur eines Fahrzeugs, wenn es zu Streitigkeiten kommt, die erst unter Zuhilfenahme der Justiz beigelegt werden können. Auch hier gilt: Reicht nicht vielleicht einen bestehende Rechtschutzversicherung dafür aus?

Schutzbrief
Mit einem Schutzbrief wird eine zusätzliche Leistung vereinbart, die eine finanzielle Absicherung ermöglicht bei z. B.: Pannen (Reparatur am Schadenort), Fahrzeugbergung, Auftreten einer Krankheit (Rückreise, Rücktransport), Abschleppkosten und der notwendigen Nutzung eines Mietwagens.

Anmerkung:
Die Prämien und die Leistungen, die für die Versicherung bezahlt werden müssen, variieren sehr. Darum lohnt sich ein Vergleich.