Skip to main content

Elektronisches Tachometer

Das Elektronisches Tachometer dient als Anzeigeinstrument, welches die Geschwindigkeit vor allem bei Baumaschinen, Nutzfahrzeugen sowie auch Sonderfahrzeugen, stationären Motoren und Kommunalfahrzeugen anzeigt. Das Tachometer ist sehr platzsparend gebaut, verfügt aber dennoch über den wichtigsten Informationsgehalt.

Die Steuerung erfolgt über einen Mikroprozessor und einen sehr flachen Schrittmotor. Der Spannbereich liegt zwischen 8 und 32 Volt. Die Montage erfolgt durch einen 12-poligen Stecker. Der Gesamtausschlag liegt zwischen 180° und 220° und eine Eingabe der Impulswerte ist von bis zu 10kHz entweder vor oder nach Einbau möglich. Es werden Signalstärken von 0,2V bis zur Versorgungsspannung (Ub) gelesen.

Das Elektronische Tachometer, mit bis zu vier Warnleuchten, gibt es wahlweise mit weiteren Funktionen, die auf einer 6-stelligen 7-Segment LED Anzeige abrufbar sind. Die gesamte Wegstrecke wird auf der 6-stelligen LED Display angezeigt und durch Knopfdruck kann die Uhrzeit oder auch der Tageskilometerstand abgefragt werden. Weiterhin lassen sich optional auch, wie schon erwähnt, weitere Funktionen wie Tankinhalt, Temperatur und Druck anzeigen. Allerdings hängt dies von dem technischen Standard des Elektronischen Tachometers selbst ab. Die erwähnten Warnleuchten bestehen aus extrem hellen und sehr flachen, SMD-bestückten Leuchtdioden und man kann sie in allen gewünschten Farben aktivieren. Außerdem ist es optional möglich einen Warntongeber einzustellen. Dieser kann als dauerhafter Ton oder intermittierend mit einer Lautstärke von mindestens 85 dB/m abgerufen werden.